Wangari Maathai - Mama Miti

Weiss man, dass Wangari Maathai die erste afrikanische Frau ist, die 2004 den Friedensnobelpreis erhalten hat? Und sie Kenianerin ist? Dass sie Mutter der Bäume genannt wird? Wahrscheinlich nicht. Dennoch ist sie mit Sicherheit die bekannteste Frau im Land (abgesehen vielleicht noch von Lupita Nyong’o, die für ihre Rolle in 12 Years a Slave den Oskar bekam) und dieser Post soll ihr gewidmet sein.
Wenn wir Nairobi Richtung Westen und Norden verlassen, haben wir über weite Strecken das Gefühl, in einem grünen, fruchtbaren und bewaldeten Land zu sein. Der Schein trügt allerdings. Kenia hat seit der Unabhängigkeit 90% seiner Wälder verloren und sie bedecken heute nur noch 2% der Landesfläche. Dagegen will man etwas unternehmen und die Regierung hat versprochen, bis auf 10% aufzuforsten. Dafür hat Wangari Maathai jahrelang gekämpft und sogar ihr Leben riskiert. Geboren wurde Wangari in der Gegend von Nyeri. Sie bekam 1960 ein Stipendium, um in den USA zu studieren, promovierte, ging nach Deutschland zur Weiterbildung, heiratete, wurde Mutter und legte sich daneben schon früh mit der politischen Führung des Landes an. Während der Moi-Ära wurde sie diverse Male ins Gefängnis geworfen, geschlagen, schikaniert und bedroht. Dennoch hat sie sich unermüdlich für den Umweltschutz stark gemacht und die ‚Grüngürtel-Bewegung’ gegründet, mit welcher über 30 Millionen Bäume gepflanzt wurden.
Umweltschutz ist aber nicht das einzige, wofür sich Maathai einsetzt, selbst wenn es ihr wichtigstes Anliegen ist, so kämpft sie ebenso für Frauenrechte, Würde und soziale Gerechtigkeit. Eine Frau, streitbar, resolut, die sich nicht einschüchtern lässt und die über so viel Energie und Kraft zu verfügen scheint, dass es spielend für eine ganze Gruppe reichen würde. Eine Frau aber vor allem, wie ich sie Kenia und eigentlich der ganzen Welt wünsche. Und ich möchte mit ihren Worten schliessen: „Wir säen den Samen für Frieden, jetzt und in der Zukunft.“

Tutaonana
Eure African queen
Irène
Literatur: Wangari Maathai – Mutter der Bäume, Stefan Ehlers
http://www.gmeiner-verlag.de/programm/titel/1328-schussbereit.html
Joseph Bertiers, Wangari Maathai a lady of commitment




Kommentare

Beliebte Posts