Sleeping warrior - Lake Elementaita

 Es ist natürlich nicht besonders schwierig, sich an einem Ort wie diesem, wohl zu fühlen....

Besonders in Erinnerung bleibt mir aber, dass genau vor unserem Häuschen ein Schwarm Webervögel seine Nester gebaut hat. Ein Schauspiel, so unvergesslich, wie beeindruckend. 


Wie die kleinen Vögel mit ihren kräftigen Schnäbeln Grashalm um Grashalm abzwacken, durch die Luft transportieren und dann kopfüber am Ast hängen, so geschickt flechten und weben, dass jeder Architekt seine reine Freude hätte und dazu auch noch schnattern und schwatzen, dass mir die Ohren zwitschern.





Oder unser Walk mit einem Führer, der uns all die Spuren zeigt und erklärt, Zebras – sehen aus wie Pferde, was naheliegend scheint, dem gegenüber sind uns die herzförmigen der Wasserböcke unbekannt. Genauso wie die des Klippschliefers, Mungos, der Impalas oder Elenantilopen, ... Wir kriegen wilden Salbei zu riechen und Fenchel zu sehen. Dass wir Giraffen, Affen, Büffel, Nashörner, Zebras, Antilopen, Gazellen und Unzähliges an Federvieh beobachten können, nehmen wir schon fast als selbstverständlich.

Ja, es ist schön hier.TutaonanaEure African queenIrène










.
 




Kommentare

Beliebte Posts